Bevor sie kommen, hört man die lustigen Stimmen der Sternsinger. Ich war drei Tage mit Caro, Maximilian, Emily, Martina und Saina, die sich wie einst Caspar, Melchior, Balthasar und der Stern aufgemacht haben, um das Jesuskind zu finden, unterwegs.

https://www.tesarekplatz.at/media/pictures-resized/article.000316.Sternsinger.a3020161cc889c63df42cba2ea1c771a.jpg

Sie singen die Sternsinger-Weihnachtslieder und lassen gute Wünsche für das neue Jahr da. Ausgerüstet sind sie mit einem Kästchen mit Weihrauch, Kohle und einer Kassette für das Sammelgeld und natürlich dem Stern. Doch was hat es mit den Sternsingern auf sich?

Seit den 1950er Jahren gibt es alljährlich die Sternsinger-Aktion in ganz Österreich. Unter dem Motto: “ Auf dem Weg zu einer gerechten Welt” ziehen die Heiligen Drei Könige von Haus zu Haus. Sie wünschen den Bewohnern viel Glück und Segen im neuen Jahr. Gleichzeitig erinnern sie aber daran, dass es den Menschen nicht überall auf dieser Welt gut geht und deshalb sind sie unterwegs und sammeln. Die Sternsinger nehmen sich den ganzen Tag Zeit, sie stapfen durch Schnee, Regen, Kälte oder auch bei Sonnenschein, wenn die anderen auf der Piste sind: “Das macht nichts, wir merken, dass sich die Leute freuen, wenn wir zu ihnen kommen“, sage ich. Aber alle haben eine kleine Spende und auch ein paar Süßigkeiten für diesen unerwarteten Besuch.

Bevor wir gehen, erinnert Caro  noch an etwas Wichtiges: “Jetzt müssen wir noch das Segenszeichen über der Türe erneuern, es ist doch schon 2018!“. Früher wurden sie meist mit Kreide oder Whiteboard-Marker angebracht, heute gibt es besondere Aufkleber für moderne Wohnungstüren. Die Zeichen sind die gleichen:

https://www.tesarekplatz.at/media/pictures-resized/article.000316.CMB.ac098c1e49d8b96b42ba0e99455145b4.jpg

Was das bedeutet? Fälschlicherweise wurde auch von mir angenommen, dass es sich bei C + M + B um die Anfangsbuchstaben der Heiligen drei Könige handelt, aber der lateinische Spruch dahinter heißt: “Christus Mansionem Benedicat“, was so viel bedeutet, wie “Christus segne dieses Haus und alle, die darin wohnen“.
Danke dass ich mit euch mitgehen durfte, liebe Könige, bis zum nächsten Jahr!