Mit einem ungewöhnlichen Bild aus der Vogelperspektive den christlichen Glauben zu verbreiten, ist die Idee der Aktion der Pfarre Emmaus am Wienerberg.

Die Tetris-Challange ist zur Zeit der Renner in Zeitungen und im Internet. Feuerwehr- und Rettungsmannschaften legen ihr Inventar der Einsatzfahrzeuge samt Notfallsretter auf dem Boden auf, und der nicht alltägliche Blick von obendrauf erregt viel Aufmerksamkeit.

Das machen wir auch, sagten sich einige Pfarrmitglieder in Emmaus! Und kaum war die Idee geboren, wurde sie drei Tage später am darauf folgenden Sonntag, den 29.9.2019 im Pfarrgarten auch schon realisiert.  So entstand dieses außergewöhnliche Bild nach der Sonntagsmesse, mit dem Kreuz, all den Messutensilien, unserem Kaplan den Ministranten und Musikern und einigen Messbesuchern. Es ist eine Art „Suchbild“, je länger man es betrachtet, umso mehr Details entdeckt man, die zu einer gelungenen Messfeier und gelebten Gemeinschaft auch im weiteren Sinne beitragen.

Warum wir das machen? Es ist ein Versuch! Vielleicht kann dieses ungewöhnliche Foto der „aufgelegten Sonntagsmesse“ dazu beitragen, anderen Leuten Mut zu machen, ihren christlichen Glauben zu zeigen und auch hinauszutragen, raus aus den Kirchen!

Und wer weiß, vielleicht wird das Foto ja auch noch der Hit in den Medien!

https://www.tesarekplatz.at/media/pictures-resized/article.000379.Tetris_Challange_Bild.45e95456058015af34a33e60005d90ac.jpeg

Tetris-Challange „Emmaus-Sonntagsmesse-aufgelegt“, 29.09.2019
Idee und Inszenierung: Alex Eder
Umsetzungsteam und Dokumentation: Sabine und Günther Staudinger, Caro Marban, Michael Ungrad, Alex Böhm, sowie Sarah Grone (Fotos) und Magdalena Pölzl (Film)